Die Royal College of Midwives Annual Conference 2012 bot perfekten Rahmen für manduca-Auftritt bei englischem Hebammenkongress.

Es gibt immer ein erstes Mal. So waren wir erstmalig mit unserer manduca auf einem englischen Hebammenkongress in Brighton. Diese vorbildlich organisierte Konferenz für Hebammen mit Experten-Vorträgen aus Medizin, Forschung und Hebammenpraxis bot vom 13.–14. November  die ideale Kulisse für die begleitende Industrieausstellung, bei der auch Cheeky Rascals, Wickelkinder Partner in Großbritannien, mit einem Stand vertreten war und dort unsere manduca vorstellte. Denn auch in UK findet unsere Komforttrage manduca auch unter den Hebammen immer mehr Fans. Dementsprechend positiv war auch die Resonanz am Stand von Cheeky Rascals.

Hebammenkongress UK Stand von Cheeky Rascals

Gut vorbereitet auf den Ansturm: manduca am Stand von Cheeky Rascals

 

Cheeky Rascals ist britischer Großhändler für Produkte rund ums Baby: von Kleidung über Spielzeug bis zu Accessoires für Mutter und Kind.

Das Royal College of Midwives (RCM) ist die größte Hebammenorganisation in Großbritannien, deren Wurzeln bis in das 19. Jahrhundert zurückreichen. Das RCM versteht sich als die „Stimme der Hebammen“.

Übrigens: Es gibt einen wichtigen Unterschied im Hebammenwesen zwischen England und Deutschland. Während bei uns die Hebamme auch nach der Geburt, im Wochenbett und oft auch noch viel später als wichtige Ratgeberin der Mutter und jungen Familie fungiert, sind Hebammen in England nur bis zur Entbindung zuständig. Die Aufgabe der Hebamme endet üblicherweise bei der Geburt des Kindes oder kurz danach. Die weitere Nachsorge übernehmen sogenannte Health Visitors des National Health Servise (NHS). Die Health Visitors sind speziell geschulte, staatlich ausgebildete Krankenschwestern oder Hebammen, die beim NHS registriert sind.