Die Geburtshilfestation des DRK-Krankenhauses Biedenkopf steht vor der drohenden Schließung. Mit 400 manduca Babytragen unterstützt die Wickelkinder GmbH den Förderverein für den Erhalt der Geburtshilfestation:

Jede Mutter, die ab dem 1. April ihr Kind in Biedenkopf zur Welt bringt und Mitglied im Förderverein ist oder wird, bekommt eine manduca Babytrage geschenkt. Die Aktion läuft solange, bis alle 400 manduca Tragen verschenkt sind.

Symbolische Übergabe der ersten manduca Babytrage (v.l.): Jasmin Schröder (Förderverein Geburtshilfe), Petra Schachtner (Geschäftsführerin Wickelkinder GmbH), Karl-Hermann Bolldorf (1. Vorsitzender Förderverein Geburtshilfe, ehem. Bürgermeister der Stadt Biedenkopf)

Symbolische Übergabe der ersten manduca Babytrage (v.l.): Jasmin Schröder (Förderverein Geburtshilfe), Petra Schachtner (Geschäftsführerin Wickelkinder GmbH), Karl-Hermann Bolldorf (1. Vorsitzender Förderverein Geburtshilfe, ehem. Bürgermeister der Stadt Biedenkopf)

 

Zu den Hintergründen:

Geburtshilfestation Biedenkopf vor dem Aus

Grund für das drohende Aus sind steigende Kosten bei gleichzeitig zurückgehenden Geburtenzahlen. Es fehlen 200.000 Euro pro Jahr zur Aufrechterhaltung der Station. Unter anderem führten die steigenden Kosten für die Haftpflichtversicherung zur Entlassung von 13 Hebammen. Gegen die Pläne zur Schließung regte sich großer Protest in der Region.

Geburtshilfe Biedenkopf soll bestehen bleiben!

Unser erster Kontakt zur Geburtshilfestation Biedenkopf kam durch unseren geschätzten Kollegen und IT-Spezialisten Jochen Schröder zustande. Jochen erfuhr durch seine Frau Jasmin von der drohenden Schließung der Geburtshilfestation. Getreu dem Motto „Taten statt Worte“ wurde Jochen aktiv:

Innerhalb weniger Tage rief unser Kollege die Webseite www.rettet-die-geburtshilfe.de ins Leben und initiierte eine Unterschriftenaktion. Die Unterschriftenaktion war so erfolgreich, dass 9000 Unterschriften zusammen kamen. Wir haben über die Unterschriftenaktion und Jochens soziales Engagement im Blog berichtet.

Auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung zum Erhalt der Geburtshilfestation wurde ein Förderverein gegründet (www.foerderverein-geburtshilfe.de). Auch die Webseite des Fördervereins wurde von Jochen programmiert. Der Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, Konzepte zur weiteren Unterstützung und zum Erhalt der Geburtshilfe zu entwickeln und die Attraktivität der Geburtshilfe in der Region zu erhöhen.

Die regionale und überregionale Presse berichtete über die Unterstützung der Bevölkerung und das Engagement des Fördervereins für die Aufrechterhaltung der Geburtshilfestation. Das Engagement und die Berichte in der Presse blieben nicht ohne Erfolg: Durch Gespräche am Runden Tisch konnte der Geburtshilfe schließlich ein Jahr Zeit erkauft werden. Bis zum 31.03.2014 kann die Geburtshilfe erst einmal weitergeführt werden. Auch die Kündigung der 13 Hebammen wurde vorerst zurückgenommen.

400 manduca Babytragen für 400 Babys

Der Erhalt der Geburtshilfe für ein weiteres Jahr ist ein wichtiger Etappensieg. Der Erfolg ist auch ein deutliches Zeichen dafür, dass Engagement für eine gute Sache viel bewegen kann. Dennoch reicht der Etappensieg noch nicht aus, um ein dauerhaftes Bestehen der Geburtshilfe zu sichern. Damit sich die Geburtshilfe selber finanzieren kann, sind im DRK-Krankenhaus Biedenkopf 800 Geburten pro Jahr nötig – in den letzten Jahren kamen dort bislang aber nur rund 400 Kinder pro Jahr zur Welt. Es fehlen also 400 Geburten.

Durch die Spende der Wickelkinder GmbH von 400 manduca Babytragen hofft der Förderverein die Attraktivität der Geburtshilfestation zu erhöhen und am besten alle zukünftigen Eltern in der Region zu erreichen:

Du bist schwanger und kommst aus dem Einzugsbereich Biedenkopf?

Auf der Webseite des Fördervereins kannst du nachlesen, wie du schon bald deine manduca Babytrage ganz einfach und unbürokratisch in Empfang nehmen kannst. Auch auf Farbwünsche wird eingegangen, soweit vorrätig.

Mit dieser großen Sachspende unterstreicht die in Marburg-Schröck ansässige Wickelkinder GmbH ihr Engagement in der Region Marburg-Biedenkopf. Wir von der Wickelkinder GmbH freuen uns sehr darüber, so einen Beitrag zum Erhalt der Geburtshilfestation leisten zu können. Wir drücken der Geburtshilfe die Daumen für hoffentlich zahlreiche Geburten in Biedenkopf!

Presse

Die ganze Story um die Geburtshilfestation Biedenkopf kannst du auch in den Presseartikeln nachlesen und nachverfolgen:

Runder Tisch:

 

Gründung des Fördervereins:

 

Übergabe der Unterschriften in Buchform:

 

Spende: 400 manduca Babytragen für die Geburtshilfe:

  • Oberhessische Presse am 05.04.2013, Seite 6: „47600 Euro für Geburtshilfe – Schröcker Firma spendet 400 Babytragen für Mütter“
Share Button