Hebammenarbeit. Für alle, die bereits Kinder haben und eine Hebamme kennenlernen durften, klingt das nach Vertrauen, Sicherheit und Kompetenz. Eine Geburt ohne die Unterstützung durch eine Hebamme können sich viele Frauen (mich eingeschlossen) nicht vorstellen. Doch welche Rolle spielt die Hebamme zukünftig in der Klinik? Was können Hebammen tun, um die Kaiserschnittrate zu senken? Und wie sieht eine individuelle Geburtsbegleitung aus?
Mit diesen und vielen anderen spannenden Fragen setzen sich die Teilnehmerinnen des Forums Hebammenarbeit vom 15.-16. November in Mainz auseinander – an zwei Tagen mit umfangreichem Programm und namhaften Referenten.

Kaiserschnitt

Hier bietet sich den Hebammen ein Forum, in dem sie auf Augenhöhe diskutieren können.
Und sie können sich während dieser Fortbildungsveranstaltung nicht nur Tipps für die praktische Arbeit, sondern auch den nötigen Schwung für ihren Berufsalltag holen, um optimistisch in die Hebammenzukunft zu schauen.

Auch eine begleitende Ausstellung gibt es: Für die Wickelkinder werden wie schon 2012  Andrea, Dunja und Günter am Wickelkinderstand alle Fragen rund um manduca & Co. beantworten und auch unsere Neuheiten vorstellen.
Mit im Gepäck sind natürlich die neue manduca Circadelic und das neue Size-It, das den Steg der manduca Babytrage verkleinert und damit das Tragen von kleinen Babys noch ein bisschen einfacher macht. Beim Fachpublikum hat Size-It bisher viel Beifall gefunden. Wir sind gespannt, wie Size-It in Mainz ankommt!

Fotos und Nachbericht folgen.