Die Idee kursiert schon lange, nun gibt es endlich auch konkrete Forderungen und Pläne – in Hessens Innenstädten sollen künftig Babytragen und Tragetücher anstelle von Kinderwagen das Straßenbild bestimmen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Zahlreiche Fußgängerzonen, wie z. B. die in Marburg, liegen oberhalb der Stadt und sind nur über steile Wege, endlose Treppen oder Fahrstühle zu erreichen. Mit sperrigen Kinderwagen kann ein Einkaufsbummel in der Oberstadt oder ein Spaziergang zum Schloss so schnell zur Tortur werden.

Babytragezone

Eine neue Idee kann jetzt Abhilfe schaffen: Die hochgelegenen Bereiche der Städte sowie Wege mit Kopfsteinpflaster sollen schon bald Besuchern mit Babytragen und Tragetücher vorbehalten sein, damit Eltern in der Stadt mobiler sind. Ihren Kinderwagen oder Buggy können Familien am Fuße des Berges gegen eine Leih-Babytrage tauschen, um ihren Weg in die Stadt mit „leichtem Gepäck“ fortzusetzen. Während einer Testphase in Marburg standen für die Kinderwagen deshalb an drei Stellen abschließbare Parkboxen zur Verfügung, wie man sie auch schon für Fahrräder kennt.

Kinderwagenparkplatz

Gleich am ersten Tag stieß die neue Idee auf reges Interesse und Begeisterung „Eine tolle Idee“, lobt Maria S., die das neue Angebot als eine der ersten nutzen durfte. „Gerade in kleinen Geschäften und Boutiquen komme ich mit meinem Kinderwagen sonst oft nicht durch. Mit der Babytrage war das heute gar kein Problem!“
Es gab aber auch kritische Stimmen. „Mein Kind liegt viel lieber im Kinderwagen“, so Tamara B. „Und ich bin auch damit immer noch jeden Berg hochgekommen.“ Eine vollständige Auswertung des Pilotprojektes steht noch aus. Summa summarum kann jedoch von einer überwiegend positiven Resonanz gesprochen werden. Sollte sich das Marburger Konzept in der Testphase bewährt haben, können Hessens Fußgängerzonen schon bald flächendeckend zu offiziellen „Tragezonen“ werden.

Babytragezone

Das war nur ein kleiner Aprilscherz – tatsächlich wird es keine ausgewiesenen Tragezonen oder neue Straßenschilder geben. Ob Kinderwagen oder Babytrage bleibt natürlich immer eure Entscheidung! Aber vielleicht würden sich so manche Eltern über ein solches Angebot freuen? 🙂