manduca M-Position Bestimmt weißt du, dass mit M-Position®  die gesunde und bequeme Anhock-Spreiz-Haltung bei deinem Baby gemeint ist (bzw. Sitz-Hock-Stellung, wie sie die Mediziner nennen*). Wusstest du aber schon, dass die Bezeichnung M-Position eine Erfindung von manduca ist?

manduca M-Position

Spezielle Abnäher im Po-Bereich für eine gute M-Position

Wieso die Anhock-Spreiz-Haltung  auch M-Position® heißt

Die Anhock-Spreiz-Haltung ist die natürliche Haltung, die ein Neugeborenes automatisch einnimmt, wenn du es hochhebst: Es hockt seine Beinchen automatisch an – wie ein Äffchen – und bereitet sich so aufs Getragen-Werden vor. Manche nennen das Frosch-Position. Weil aber der Po, die Füße und die Knie so ein großes M bilden, haben wir diese Haltung M-Position genannt. Kurz und einprägsam bringt dieser Begriff die korrekte orthopädische Haltung  beim Babytragen ganz einfach auf den Punkt. M wie manduca eben. 😉

manduca M-Position

Warum die M-Position® so gesund ist

Jedes Kind kommt mit einer unreifen Hüfte zur Welt, auch eine vollkommen gesunde Hüfte ist unreif und muss nachreifen. (Abgeschlossen ist die Hüftreifung übrigens erst mit der Pubertät!) Entscheidend für eine gesunde Hüftentwicklung ist die Zeit bis Babys stehen oder laufen können: Bis dahin sollten Babys in einer optimalen Position getragen werden.

Das Tragen in der M-Position ist deshalb so gesund, weil die Hüfte deines Babys in dieser Haltung leicht nach vorne kippt und sich der Rücken schön rund macht. Diese orthopädisch korrekte Haltung unterstützt eine gesunde Hüftentwicklung und wird daher auch von Kinderärzten und Orthopäden empfohlen.

Der Vorteil bei manduca: Mit der manduca kannst du dein Baby von Anfang an in der M-Position tragen – und das in allen Tragepositionen: auf dem Bauch, auf dem Rücken und auf der Hüfte. Dafür sorgen die durchdachte Schnittführung und insbesondere die speziellen Abnäher im Po-Bereich. Und auch Neugeborene können dank integriertem Sitzverkleinerer oder Size-It ihre Beine bequem vor dem Körper anhocken.

manduca M-Position

Worauf es beim Tragen in der M-Position® ankommt

Für eine gute M-Position muss die manduca natürlich insgesamt richtig und individuell auf dich und dein Kind eingestellt sein. Hier sind ein paar Tipps, damit dein Baby die M-Position immer ganz entspannt einnehmen kann. Gemütlich und ergonomisch korrekt wird es für dein Baby so:

• Lass dein Baby immer mit dem Po ganz tief in die manduca hineingleiten. Die Knie sollen dabei auf Nabelhöhe sein. Wenn nötig, kannst du mit dem Kniegriff nachbessern: Fasse beide Kniekehlen deines Babys und hocke seine Knie noch etwas mehr an. So macht sich der Rücken schön rund.

• Der Steg soll von Kniekehle zu Kniekehle reichen und die Beine nicht in einen Spagat gezwungen oder überspreizt werden. (Beim Tragen mit Sitzverkleinerer ist es anders: hier verbleiben die Beinchen des Neugeborenen in der Trage und wachsen mit der Zeit hinaus. Siehe manduca Gebrauchsanleitung).

• Dein Baby sollte immer eng an deinem Körper anliegen und rundum gestützt sein. Ob es zu locker ist, kannst du testen, indem du dich leicht vorbeugst. Dein Baby sollte dabei nicht von dir wegfallen.

Übrigens: Beim Tragen ist dank manduca auch für deine Bequemlichkeit gesorgt, denn die weichen Schultergurte und der anatomisch geformte Hüftgurt verteilen das Gewicht deines Babys optimal.

*Für die Mediziner ist hier die Anhockung entscheidend und weniger die Spreizung.